Rechtsanwalt Thomas Kümmerle

Fachanwalt für Strafrecht / Strafverteidigung, Unfallregulierung & Verkehrsrecht / Kanzlei Hoenig Berlin

Unfallratgeber: Der war doch noch neu!

3. Neuwagen

War Ihr Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt fabrikneu, also noch nicht länger als einen Monat zugelassen und noch nicht mehr als 1.000 km bewegt, können Sie, wenn ein erheblicher Schaden eingetreten ist, auf Neuwagenbasis abrechnen. Sie erhalten also einen neuen Neuwagen und müssen sich nicht noch einmal die bis dahin gefahrenen Kilometer anrechnen lassen.

Das Fahrzeug muss allerdings so erheblich beschädigt worden sein, dass es trotz Durchführung einer fachgerechten Reparatur den „Charakter der Neuwertigkeit“ verliert. Dafür spricht, wenn tragende oder sicherheitsrelevante Teile beschädigt sind oder nicht völlig unerhebliche Richt- oder Schweißarbeiten am Fahrzeug durchgeführt werden müssten.

Der Schaden kann aber nur dann auf Neuwagenbasis abgerechnet werden, wenn Sie tatsächlich ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug erwerben. Also einen Neuwagen, keinen Gebrauchten. Eine fiktive Abrechnung ist nicht möglich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: