Rechtsanwalt Thomas Kümmerle

Fachanwalt für Strafrecht / Strafverteidigung, Unfallregulierung & Verkehrsrecht / Kanzlei Hoenig Berlin

Unfallratgeber: Mehrwertsteuerersatz bei Totalschaden

Abzug Besteuerungsanteil

Der von ihrem Kfz-Sachverständigen ermittelte Wiederbeschaffungswert wird entweder regelbesteuert, differenzbesteuert oder steuerneutral ausgewiesen.

Welcher Besteuerungsanteil abgezogen wird, hängt davon ab wie ein vergleichbares Fahrzeug auf dem Fahrzeugmarkt üblicherweise gehandelt wird. Mehr von diesem Beitrag lesen

Richterlicher Sinneswandel

Mein Mandant hatte seinen Unfallschaden fiktiv, also ohne Vorlage einer Werkstattrechnung geltend gemacht. Dummerweise hatte er einer Nachbesichtigung durch einen Sachverständigen der Versicherung zugestimmt. Die gegnerische Versicherung kürzte daraufhin munter und ich klagte.

Im Prozeß kam die Versicherung mit dem lustigen Argument, mein Mandant könne nicht mehr fiktiv abrechnen, da er – wie die Nachbegutachtung ergab – bereits vollständig repariert habe. Etwas irritiert war ich, als die Richterin mir im Termin erklärte, auch dieser Meinung zu sein. Mein Mandant müsse eine Rechnung der Werkstatt vorlegen und dieser Betrag sei dann zu ersetzen. Wenn er nichts vorlege, werde sie davon ausgehen, dass die gekürzte Zahlung der Versicherung wohl ausreichend sei und die Klage abweisen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Unfallratgeber: Der Totalschaden

2. Totalschaden

Ist Ihr Fahrzeug nur noch Schrott, entweder tatsächlich oder aber weil eine Reparatur den Fahrzeugwert bei weitem übersteigt, handelt es sich um einen (wirtschaftlicher) Totalschaden. Sie erhalten von der Versicherung dann den Wiederbeschaffungsaufwand ersetzt.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Unfallratgeber: Heiliges Blechle!

Den Schaden an Ihrem Fahrzeug können Sie entsprechend der Haftung natürlich ersetzt verlangen. Die Frage ist nur, wie hoch ist der Schaden eigentlich, müssen Sie reparieren lassen, dürfen Sie Ihr Fahrzeug auch bei einem Totalschaden behalten usw. ?

1. Reparaturschaden, konkret oder fiktiv?

Ist der Schaden zu beheben und Ihr Fahrzeug werthaltig genug, erhalten Sie die von Ihrem Sachverständigen kalkulierten Instandsetzungskosten ersetzt, soweit diese erforderlich sind. Sie können Ihr Fahrzeug also in einer Werkstatt Ihres Vertrauens reparieren lassen, bekommen die von Ihnen verauslagten Werkstattkosten inklusive Mehrwertsteuer erstattet oder die Versicherung erklärt der Werkstatt gegenüber die Übernahme der Kosten und bezahlt direkt dorthin. Mehr von diesem Beitrag lesen

Fürth, ein rechtsfreier Raum irgendwo in Bayern

Kürzlich hatte ich mich noch über ein kleines bayerisches Amtsgericht amüsiert, das ein Jugendstrafverfahren an das Amtsgericht Spandau abgeben wollte. Das Lachen ist erst meinem Mandanten und dann auch mir vergangen, denn Fürth scheint ein rechtsfreier Raum zu sein. Böse Zungen würden jetzt sagen, wie naiv ist der Kümmerle denn? Aber im Grunde glaube ich immer noch daran, dass alle Juristen das gleiche studiert haben und die Strafrechtler unter den Juristen, egal ob Richter, Staatsanwalt oder Verteidiger nur eine Bibel kennen, nämlich die StPO. Ich habe mich geirrt. Mehr von diesem Beitrag lesen

Unfallratgeber: Was bekome ich den nach einem Unfall überhaupt ersetzt?

Glückwunsch, Sie haben es geschafft und sich durch die zugegeben etwas drögen und gesetzeslastigen Teile gelesen. In den weiteren Teilen komme ich zu der wesentlich spannenderen Frage, was man denn so alles als Schaden geltend machen kann, der sogenannten Haftung der Höhe nach, wobei ich zunächst die Sachschäden beleuchte und das Thema Schmerzensgeld und weitere Personenschäden, da zu komplex, später gesondert erläutere.

Unfallratgeber: Geld gibt es nicht unbegrenzt!

8. Haftungshöchstgrenzen

Im Falle der Tötung oder Verletzung eines oder mehrerer Menschen bei einem Verkehrsunfall besteht eine Haftung bis zu einem Kapitalbetrag von maximal 5 Millionen und für Sachschäden, auch wenn durch dasselbe Ereignis mehrere Sachen beschädigt wurden, bis zu einem Betrag von maximal 1 Million Euro (§ 12 StVG). Das hört sich erst einmal viel an, kann aber in der Summe z.B. bei einem Massenunfall auf der Autobahn schnell erreicht sein. Übersteigt die Entschädigung, die mehreren Geschädigten aufgrund des Unfalls zu zahlen wäre, den Haftungshöchstbetrag, sind die Entschädigungen anteilig zu kürzen (§ 12 Abs. 2 StVG).

Unfallratgeber: Mein Unfallgegner ist abgehauen!

7. Was tun, wenn der Unfallgegner keine Versicherung hat oder geflüchtet ist?

Sie müssen, wenn Ihr Unfallgegner das Weite gesucht hat nicht warten, bis das strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen unbekannt abgeschlossen ist. Es ist nämlich völlig unerheblich wer der Fahrer war. Sie haben schließlich Ansprüche gegen den Halter und die Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrzeugs. Wichtig ist nur, dass Sie ein Kennzeichen haben.

Wenn Sie Ihre Ansprüche nicht durchsetzen können, weil entweder das Fahrzeug des Unfallgegners nicht ermittelt werden kann, es nicht versichert war oder die Versicherung berechtigt ist die Zahlung zu verweigern oder aber die Versicherung pleite ist, können Sie unter den Voraussetzungen des § 12 Pflichtversicherungsgesetz Ihren Schaden beim Verkehrsopferhilfe e.V. geltend machen. In den so genannten Fahrerfluchtfällen werden, um eine übermäßige oder missbräuchliche Inanspruchnahme zu vermeiden, Sachschäden an Kraftfahrzeugen nur erstattet, wenn gleichzeitig ein beträchtlicher Personenschaden entstanden ist. Handelt es sich um ein nicht versichertes Fahrzeug oder wurde der Schaden vorsätzlich verursacht, gelten diese Einschränkung jedoch nicht.

Kosten des Sachverständigen für Wertermittlung der Motorradschutzkleidung nicht ersatzfähig?

Mein Haus- und Hofsachverständiger für motorisierte Zweiräder hat mir auf meine Bitte hin ein Urteil zukommen lassen. Nach einer Kürzung seiner Sachverständigenkosten, hatte er den Differenzbetrag beim AG Mitte eingeklagt und sich eine blutige Nase geholt. Ich wollte natürlich wissen warum.

Nach einem Unfall ist es in aller Regel so, dass der kluge und/oder gut beratene Unfallgeschädigte einen eigenen Sachverständigen beauftragt, den Schaden an seinem Kraftfahrzeug zu kalkulieren. Besonders gute Qualität ist nicht billig zu haben, sondern kostet eben. Dafür kann man sich dann aber auch sicher sein, ein Gutachten zu haben, was Hand und Fuß hat. Seinen Schadenersatzanspruch tritt man dann als Geschädigter in der Regel an den Sachverständigen in Höhe der Gutachterrechnung ab, die Versicherung des Unfallgegners zahlt an diesen also direkt. Mal früher, meist etwas später. Mehr von diesem Beitrag lesen

Unfallratgeber: Wo kommt der denn her?

6. Das Fahrzeug des Unfallgegners hat ein ausländisches Kennzeichen!

Stellen Sie sich vor, ihr italienischer Unfallgegner war mit dem Auto eines Freundes aus dem Londoner East End in Deutschland unterwegs, zugelassen und versichert ist das Auto aber in Frankreich. Klingt erst einmal kompliziert, ist es aber eigentlich nicht. Dafür gibt es den Grüne Karte e.V., Eine sinnvolle Einrichtung der Kfz-Haftpflichtversicherungen, wenn man in Deutschland einen Unfall mit einem ausländischen Kraftfahrzeug hat. Dorthin meldet man den Schaden, es wird dann ein Regulierer in Deutschland benannt, der für den ausländischen Haftpflichtversicherer den Schaden abwickelt. Allerdings müssen Sie bei der Regulierung sehr viel Geduld mitbringen, es dauert.

Wesentlich komplizierter geht es zu, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug im europäischen Ausland einen Unfall hatten, da sich in der Regel alle Ihre Schadenersatzansprüche nach dem Recht des Unfallortes richten. Europa ist zwar eins, das Schadenersatzrecht in den Mitgliedsstaaten jedoch höchst unterschiedlich.